PM: FFF Münster: Vorbereitungen auf Fahrraddemo laufen auf Hochtouren

Mün­ster, 16.03.2021. Am Fre­itag ist es soweit, die lange geplante Fahrrad­demon­stra­tion von Fri­days for Future Mün­ster find­et statt. In den let­zten Wochen hat­ten die Aktivist*innen ein Büh­nen­pro­gramm erstellt, eine Route für die Demon­stra­tion erar­beit­et und mobilisiert.

Matil­da Kohnen, Mitor­gan­isatorin bei Fri­days for Future berichtet: „Die let­zten Vor­bere­itun­gen laufen noch, aber dann kann es los­ge­hen. Wir freuen uns auf eine erfol­gre­iche und vor allen Din­gen coro­n­akon­forme Veranstaltung.“ 

Beson­ders wichtig ist uns, dass jede*r sich trotz der Coro­n­a­pan­demie sich­er fühlen kann. Deshalb haben wir uns viele Gedanken gemacht und ein Hygien­ekonzept aus­gear­beit­et, mit dem wir sehr zufrieden sind.“, so Mitor­gan­isator Paul Opper­mann. „Die Kli­makrise wartet nicht, bis die Pan­demie vor­bei ist. Deshalb haben wir einen Weg gefun­den, unseren Protest unter Berück­sich­ti­gung aller Hygien­evorschriften trotz­dem auf die Straße brin­gen zu kön­nen. Ger­ade jet­zt vor der Bun­destagswahl ist es von großer Bedeu­tung, ein starkes Zeichen zu set­zen und zu zeigen, dass wir keine leeren Ver­sprechen mehr akzep­tieren werden.“ 

Die Demon­stra­tion startet um 14 Uhr auf dem Schloss­platz. Nach ein­er Auf­tak­tver­anstal­tung mit mehreren Reden und einem Musi­cact führt die Route ab ca. 14:45 unter anderem über die B51. Nach ein­er Zwis­chenkundge­bung am Ludgerikreisel geht es dann zurück zum Schloss­platz. Dort soll die Ver­anstal­tung um ca. 17 Uhr enden.

Unsere Pressekon­tak­te erhal­ten Sie auf Anfrage (muenster@fridaysforfuture.de) oder über den Presseverteiler.

Schreibe einen Kommentar