Münster kann mehr! Klimaneutralität bis 2030

Am 11. Dezem­ber 2019 hat der Rat der Stadt Mün­ster nur mit den Gegen­stim­men von FDP und AfD beschlossen, dass Mün­ster möglichst bis 2030 kli­ma­neu­tral wird!

Das haben wir nur alle gemein­sam geschafft. Wir sind 50 Wochen ohne Pause auf die Straße gegan­gen, haben im Mai den Kli­man­ot­stand aus­gerufen, waren bei Son­der­mah­nwachen und jed­er Ratssitzung dabei, haben Ziele erar­beit­et, mit Politiker*innen gesprochen, haben vor dem Rathaus über­nachtet, mit 25.000 Men­schen die bish­er größte Demo in Mün­ster ver­anstal­tet, sind im Novem­ber nochmal knapp 10.000 Men­schen gewe­sen, haben über 7.000 Unter­schriften gesam­melt, und so vieles mehr, weil wir wis­sen: Mün­ster kann mehr!

Nur, weil wir so viele sind und so aus­dauernd, sind wir so erfol­gre­ich. Jede*r von euch ist wichtig für diesen Erfolg. Egal, wie groß dein Beitrag ist, er ist auf jeden Fall wichtig.

Wir machen weiter!

Auch 2020 geht es weit­er mit Fri­days For Future — lokal und inter­na­tion­al! Die Stadt muss ihren Ver­sprechun­gen auch Tat­en fol­gen lassen, ins­beson­dere, weil näch­stes Jahr Kom­mu­nal­wahlen anste­hen, die wir kri­tisch begleit­en wer­den — Keine Kom­pro­misse: Kli­ma­neu­tral­ität bis 2030 ist das Ziel!

Auch bun­desweit und inter­na­tion­al gibt es noch viel zu tun: Die Kli­maziele von Paris sind in weit­er Ferne, und die Pillepalle-Koali­tion in Berlin hat den Neustart in Sachen Klimapoli­tik bish­er ver­schlafen. Wir freuen uns auf ein span­nen­des und hof­fentlich verän­dern­des Jahr 2020 — gemein­sam sind wir stark!