PM: Fridays For Future Münster begrüßt Ratsentscheidung über konkrete Maßnahmen zur Klimaneutralität

In der Ratssitzung vom Mittwoch, den 26.08.2020 wurde mehrheitlich durch die Stim­men von SPD, Grü­nen, Linken, ÖDP, Pirat­en sowie Rüdi­ger Sagel beschlossen, dass bis spätestens Mitte 2021 konkrete Maß­nah­men zur Kli­ma­neu­tral­ität ergrif­f­en wer­den sollen. Stef­fen Lam­brecht, der im Zuge der Kli­maini­tia­tiv­en an der Ein­re­ichung des Beitrags beteiligt war, erk­lärt: “Wir freuen uns über die mehrheitliche Annahme des poli­tisch drin­gend notwendi­gen Antrages und kooperieren gerne mit allen Parteien, die sich nach der Wahl an diesem Prozess beteili­gen wollen. Wer allerd­ings, wie Diet­mar Erber für die CDU, Kli­ma­neu­tral­ität bis 2050 als Zielvor­gabe betont, hat nicht ver­standen, wie wichtig diese Umset­zung ist. Wir bleiben daher auch nach dieser Debat­te bei unser­er Ansicht, dass die CDU Mün­ster klimapoli­tisch keine ser­iösen Konzepte anbi­etet.” Paul Opper­mann, auch bei FFF Mün­ster engagiert, ergänzt: “CDU und FDP zeigen mit ihrem Nein zum Antrag, dass Kli­ma­neu­tral­ität für sie nichts weit­er als ein Lip­pen­beken­nt­nis ist. Mit diesen Parteien wird es keinen echt­en Kli­maschutz in Mün­ster geben kön­nen.”


Mar­lena Grab, die eben­falls  ist, sieht in diesem Abstim­mungsergeb­nis Rück­en­wind für einen klimapoli­tis­chen Neuan­fang in Mün­ster: “Wir freuen uns sehr, dass nun konkrete Maß­nah­men in Sichtweite sind. Wir wollen, dass sich nach der Wahl am 13.09. neue Mehrheit­en für unsere Ziele wie eine aut­ofreie Innen­stadt, ein Metrobussys­tem für Mün­ster, flächen­deck­ende Erneuer­bare Energien und vieles mehr find­en.” Am 04.09. plant Fri­days For Future Mün­sten den näch­sten Kli­mas­treik, der um 12:00 Uhr am Schloss­platz stat­tfind­en soll. Außer­dem ist vor der Wahl eine Online-Podi­ums­diskus­sion am 01.09. um 19 Uhr via Zoom geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.